Einer der ikonischsten 50 Wolkenkratzer der letzten 50 Jahre: Bosco Verticale.

14/10/2019

Neue Auszeichnung des „Council on Tall Buildings and Urban Habitat“, eine Non-Profit-Organisation im Bereich des nachhaltigen Urban Design, die bereits 2015 die grünen Türme von Porta Nuova als schönstes Gebäude der Welt bezeichnet hatte. Von Boeri, Barreca und La Varra entworfen, wurden die Innenbereiche mit Oberflächen von Lea Ceramiche errichtet.

In der Liste der symbolträchtigen Wolkenkratzer der letzten 50 Jahre sticht der Bosco Verticale hervor, der 2014 in Mailand gebaut wurde und im Zentrum eines der radikalsten Stadterneuerungsprojekte war. Der Wolkenkratzer nach einem Design und Entwurf von Boeri Studio (Stefano Boeri, Gianandrea Barreca, Giovanni La Varra) wurde von Coima umgesetzt und besteht aus zwei Türmen mit 110 und 76 Metern. An seinen Fassaden bietet er Platz für 711 Bäume, 5.000 große Sträucher und 15.000 mehrjährigen hängenden Pflanzen, sodass ein Areal abgedeckt wird, das zwei Hektar Bewaldung entspricht.

Der Bosco Verticale zählt zu den hohen Gebäuden, die am meisten zur Wertschöpfung der Region und der urbanen Gemeinschaft beigetragen haben. Seit seiner Errichtung ist er ein Modell für alle später geplanten Gebäude, wo ein pflanzliches Element in den architektonischen Korpus integriert ist.

Als innovatives und experimentelles Projekt war der Bosco Verticale ab den ersten Planungsphasen eine Herausforderung, der sich Lea Ceramiche, gemeinsam mit Panariagroup durch Bereitstellung der natürlichen firmeneigenen Tendenz zum Experimentieren mit unterschiedlichen Codes und Stilen gestellt hat, um das keramische Material mit Architektur und Innenbereich in Dialog treten zu lassen. Daraus sind Ambiente entstanden, in denen die großen dünnen Platten mit nur 3,5 mm Stärke für die Verkleidung des Interieurs verwendet wurden. Mit einer Technologie gefertigt, die im Vergleich zum herkömmlichen Steinzeug zu einer starken Verringerung beim Verbrauch von Rohstoffen, Wasser, Energie und den Schadstoff- sowie CO2-Emissionen führt, wurden die Fliesen von Lea Ceramiche zu Stars einer der nicht nur nachhaltigsten, sondern auch schönsten Architekturen der Welt.

Die Projekte
Bitte beachten Sie, dass an dieser Stelle verwendet "Session-Cookies", um das Internet zu verbessern, sondern auch "Cookies Analyse", um Statistiken und "Cookies von Drittanbietern" zu generieren. Sie können weitere Details zu erhalten und Sperrung der Nutzung von alle oder einige Cookies, die Anzeige der Daten erweitert (Klicken Sie hier). Wenn Sie mit der Navigation auf dieser Webseite fortfahren, wird impliziert, dass Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung dieser Cookies auszudrücken.
Sie können bei uns weiterhin Ware abholen

Italien, wie viele Länder in der ganzen Welt, kämpft hart um die Verbreitung des Virus Covid-19 einzudämmen.

Um die Ansteckung zu reduzieren, hat die italienische Regierung die temporäre Sperre vielen Herstellungssektoren beschlossen.

Allerdings werden manche spezifische Tätigkeiten, wie z.B. die Überwachung der Produktionsbetrieben mit einem kontinuierlichen Produktionsablauf, wie die keramischen Produktionsanlagen, weitergeführt, sowie die Verladung der bereits produzierten Ware ermöglicht.

Somit teilen wir Ihnen mit, dass unsere Läger und Verladungsabteilungen geöffnet und funktionsfähig bleiben.

Unser Personal wird weiterhin die Vorbereitung und Verladung der Waren, unter Berücksichtigung der von den Behörden vorgesehenen aktuellen Sicherheitsmassnahmen, weiterführen.

Mit dem bereits vor einiger Zeit eingeführten Home Office, wird der Kundendienst weitergeführt: die Ihnen bekannten Ansprechpartner im Verkauf sowie in der Verwaltung stehen wie gewöhnt zur Verfügung.

Wir bestätigen Ihnen trotz Einstellung der Produktion, dass weiterhin die Möglichkeit besteht, Aufträge zu senden, Warenverfügbarkeit zu prüfen, sonstige Informationen anzufragen sowie die Ware in unseren Lägern abzuholen.

25/03/2020